Herzlich Willkommen beim TTC Mühlhausen e.V.

Aktuelles

Ergebnisbericht und Vorschau zum Spieltag am 15.02.2020

Erneut ein dicker Brocken als Gegner

 

 

 

Tischtennis-Badenliga, Herren: TTC 95 Odenheim I – TTC Mühlhausen I (Samstag, 18:00 Uhr)

 

Nachdem der Tabellendritte TTC Mühlhausen zuletzt vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenersten DJK Offenburg I einen relativ schweren Stand hatte, wird es bei der nächsten Begegnung beim TTC 95 Odenheim I nur unwesentlich leichter werden. Das Heimteam liegt derzeit in der Tabelle nur einen Punkt hinter den Offenburgern zurück und macht sich deshalb berechtigte Hoffnungen auch noch in die Titelvergabe eingreifen zu können. Betrachtet man bei zwei gespielten Rückrundenspielen die Erfolgsbilanz des Teams ist unschwer zu erkennen, dass die Doppel mit sechs Siegen, ohne Niederlage und zudem Patrick Oberster auf Position vier ohne Einzelniederlage, die Punktegaranten darstellen. Möchte der TTC Mühlhausen eine kleine Chance auf etwas Zählbares haben, gilt es diese Erfolgsserien zu stoppen und zudem die nicht minder erfolgreichen weiteren Mannschaftsteile des Gegners in ihrer Entfaltung schlagkräftig zu stören. Sollte dies erfolgreich in die Tat umgesetzt werden können, könnte man den Rückstand von sechs Punkten auf den direkten Konkurrenten auf vier verkürzen und hätte so noch theoretische Chancen auf den zweiten Tabellenplatz, welcher zu den Aufstiegsrelegationsspielen in die Oberliga berechtigt.

 

Ergebnisberichte und Terminvorschau des TTC Mühlhausen


Am vergangenen Heimspieltag waren alle Mannschaften des TTC Mühlhausen zumindest einmal im Einsatz. Dabei erlebten die Teams ein Wechselbad der Gefühle. Die drei Jugendmannschaften kamen nicht wirklich in Tritt und kassierten allesamt deutliche Niederlagen. So hatte die 1. Jugend mit 1:9 das Nachsehen gegen Tabellenführer SC Konstanz-Wollmatingen I. Den Ehrenpunkt holte Aaron Hauser gegen Nikolas Dohrmann. Die 2. Jugend kämpfte zwar wacker gegen den Tabellenzweiten TV Überlingen I, konnte diesen bei einem 2:8 Endergebnis letztendlich aber auch nicht ernsthaft gefährden. Hier sorgte Lea Frömter zusammen mit Amelie Keller im Doppel und mit einem Einzelerfolg für die Gegenpunkte. Die 3. Jugend hatte den SV Allensbach II zu Gast und kam über ein 1:9 nicht hinaus. Valentin Wagner besiegte Paul Achim und sorgte damit für den Ehrenpunkt. Die 2. Damenmannschaft setzt ihren Aufwärtstrend in der Kreisklasse Schwarzwald weiter fort.
In einem hart umkämpften Match wurde der TTC Lauchringen I mit einer 8:5 Niederlage wieder nach Hause geschickt. Die gesamte Mannschaft war an diesem Erfolg beteiligt, denn alle Spielerinnen feierten mindestens ein Erfolgserlebnis. Die 2. Herrenmannschaft bleibt für die Mannschaften in der Bezirksliga weiterhin ein Team, das in einer anderen Liga spielt. Beim 9:1 Sieg gegen den SV Allensbach II wurde der Gegner erneut deutlich in die Schranken verwiesen. Somit bleibt man ohne Verlustpunkte und hat beste Chancen in den letzten Spielen die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga Staffel 2 zu sichern. Die 3. Herrenmannschaft hatte gleich zwei Spiele auf dem Programm. Gegen den Tabellenletzten TSV Aach-Linz I musste man auf Matthias Popp, der in der Zweiten aushelfen musste, verzichten und prompt musste man etwas überraschend mit einer 7:7 Punkteteilung gegen den Außenseiter zufrieden sein. Am Tag darauf lief es gegen den SV Bohlingen II in Bestbesetzung dann wieder wesentlich besser. Mit einem souveränen 8:2 Sieg bewahrt sich das Team die Chance auf einen Spitzenplatz in der Kreisklasse B. Gegen das Spitzenteam DJK Offenburg I konnte unsere 1. Herrenmannschaft nur zeitweise Paroli bieten und musste, wie schon in der Hinrunde eine 4:9 Niederlage hinnehmen. Erfreulich hierbei das Auftreten von Niklas Winkler, der wiederum
ungeschlagen blieb, sowie der Einsatz von Sebastian Welz, der nach einer längeren Verletzungspause wieder mit von der Partie war. Zu guter Letzt rundete unsere 1. Damenmannschaft in der Landesliga Staffel 2 den Spieltag mit einem hochverdienten 8:4 Sieg im Derby gegen den TTC Beuren a.d. Aach I ab. Luise Glass war mit einem Doppelerfolg zusammen mit Renate Winkler, sowie drei Einzelerfolgen die überragende Spielerin. Mit diesem wichtigen Sieg setzt das Team ihren Lauf in der Rückrunde und den Vormarsch ins Tabellenmittelfeld weiter fort.


Terminvorschau:


Samstag, 15.02.2020          11:00 Uhr SPVGG. F.A.L. Frickingen I – Jugend I


                                         18:00 Uhr TTC 95 Odenheim I – TTC Herren I


                                         18:30 Uhr TUS Hüfingen I – TTC Damen I

DJK Offenburg I erneut zu stark

 

 

 

Tischtennis, Badenliga Herren: TTC Mühlhausen I – DJK Offenburg I 4:9

 

Wie bereits schon in der Hinrunde erwies sich Tabellenführer DJK Offenburg I für den TTC Mühlhausen I als zu stark, denn erneut musste der Tabellendritte, der sich insgeheim eine kleine Chance ausgerechnet hatte, mit einer 4:9 Niederlage vorliebnehmen. Die Eingangsdoppel verliefen noch relativ verheißungsvoll. Milan Papcun/Sebastian Welz hatten gegen Tim Karcher/Samuel Schürlein keine Probleme. Ebenso konnte das Vater- Sohn Doppel Georg und Niklas Winkler ihre Gegner Jörg Danzeisen/Denis Vakulenko erfolgreich auf Distanz halten. Frantisek Blanar/Len Raake hatten dagegen gegen Nicola Mohler/Yannic Schwarz klar das Nachsehen. In den folgenden Einzelspielen hatte die DJK Offenburg im vorderen Paarkreuz ein leichtes Übergewicht. Zwar konnte Milan Papcun für den TTC Mühlhausen gegen Nicola Mohler punkten, doch blieb Yannic Schwarz auf Offenburger Seite gegen beide Mühlhauser Akteure ungeschlagen. Das mittlere Paarkreuz wurde klar von den Ortenauern dominiert. Hier suchen Georg Winkler und Len Raake weiterhin nach ihrer Form. Beide waren nicht in der Lage ihre Gegner Jörg Danzeisen und Samuel Schürlein ernsthaft in Gefahr zu bringen. Im hinteren Paarkreuz verliefen die Begegnungen ausgeglichen. Niklas Winkler spielte gegen Denis Vakulenko erneut sehr stark auf und unterstrich seine derzeit hervorragende Form. Auch Sebastian Welz lieferte nach längerer Verletzungspause gegen Tim Karcher einen aufopferungsvollen Kampf und für die Zuschauer ein sensationelles hoch attraktives Spiel. Im Endeffekt hatte der Offenburger mit 15:13 im Entscheidungssatz leicht die Nase vorn. Schade für den TTC Mühlhausen war, dass man es nicht schaffte, bis in die zweite Einzelrunde im hinteren Paarkreuz zu kommen, denn hier bestanden berechtigte Chancen, das Endergebnis noch etwas freundlicher zu gestalten.