Herzlich Willkommen beim TTC Mühlhausen e.V.

Aktuelles

Terminvorschau zum Spieltag am 24.-25.01.2020

Am kommenden Wochenende geht die Rückrunde 2019/2020 für die Mannschaften des TTC Mühlhausen erst richtig los. Dabei starten die Teams mit unterschiedlichsten Zielsetzungen in den zweiten Teil der Saison. Nachdem die 2. Herrenmannschaft ihren Rückrundenstart mit einem 9:0 Kantersieg beim TTC Beuren a.d.Aach II bereits erfolgreich hinter sich gebracht hat, versucht die 1. Herrenmannschaft bei der TSV
Karlsdorf I ihren guten Eindruck, den das Team als Aufsteiger bisher in der Badenliga hinterlassen hat, zu bestätigen. Die 3. Herrenmannschaft beginnt bereits freitags mit dem Spieltag. Beim TV Gaienhofen II gilt es die hervorragende Ausgangsposition auf die Meisterschaft in der Kreisklasse B zu verteidigen. Unsere 1. Damenmannschaft möchte beim Lokalderby, bei der zweiten Mannschaft des TTC Singen, wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg in der Landesliga Staffel 2 ergattern. Es wird dabei viel davon abhängen, mit welcher Aufstellung der TTC Singen II an den Start gehen wird. Von unseren drei Jugendmannschaften werden zwei ihre Rückserie eröffnen. Im Jugendbereich werden nach Abschluss der Hinrunde die Karten neu gemischt. Für die Teams besteht die Möglichkeit nach erfolgreicher Gestaltung der Halbsaison bereits schon eine Spielklasse aufzusteigen. Dies gelang unserer 3. Jugendmannschaft, die nun in der Kreisklasse A an den Start gehen wird und gleich zu Beginn mit dem TV Jestetten I einen sehr starken Gegner vor der Brust hat. Die 1. Jugendmannschaft ist weiterhin in der Bezirksliga gefordert und hat mit dem TTS Gottmadingen I ebenfalls einen starken Gegner zum Rückrundenauftakt als Kontrahent.


Terminvorschau:


Freitag, 24.01.2020         20:00 Uhr TV Gaienhofen II – TTC Herren III


Samstag, 25.01.2020      13:00 Uhr TV Jestetten I – TTC Jugend III


                                     13:30 Uhr TTS Gottmadingen I – TTC Jugend I


                                     18:00 Uhr TSV Karlsdorf I – TTC Herren I


                                     18:30 Uhr TTC Singen II – TTC Damen I


Die 2. Damen- (Kreisklasse) und 2. Jugendmannschaft (Bezirksklasse) werden erst am 01.02.2020 ihren Rückrundeneinstand absolvieren.

1. Spieltag Rückrunde und Ba.-Wü. Meisterschaften der Senioren am 11.-12.01.2020

Die 2. Herrenmannschaft eröffnet die Rückrunde mit einem 9:0 Kantersieg gegen den TTC Beuren a.d. Aach II, bleibt damit in der Bezirksliga Bodensee weiterhin ohne Verlustpunkt und damit ungeschlagen. Das Team hat die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga Staffel 2 fest im Blick.

 

Terminvorschau:

 

Das kommende Wochenende ist für die Mannschaften des TTC Mühlhausen noch einmal spielfrei. Die nächsten Mannschaftsspiele sind erst wieder auf den 24./25.01.2020 terminiert.

 

Bodensee Senioren ergattern einige Podestplätze bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften

 

 

 

Bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften 2020, die in Baiersbronn/Schönmünzach im Nordschwarzwald ausgetragen wurden, waren vom Bezirk Bodensee mit Harald Bauer (Sen50), Günter Maier (Sen60), Hans Gaugel (Sen70), alle vom TSV Mimmenhausen, Andrea Schödel (Sen60) vom TTC Singen und Georg Winkler (Sen50) vom TTC Mühlhausen insgesamt fünf Teilnehmer am Start. Im Verhältnis zur Gesamtteilnehmerzahl von 284 Sportlern eine relativ bescheidene Abordnung, die aber durch den Gewinn mehrerer Podestplätze durchaus von sich reden machte. In der Einzelkonkurrenz, bei der die Vorrunde im Gruppenmodus ausgespielt wurde, mussten Harald Bauer und Hans Gaugel bereits relativ früh die Segel streichen. Günter Maier überstand die Vorrunde mit einer 2:1 Bilanz, musste sich dann aber im Achtelfinale seinem Gegner Andreas Gruber (TG Donzdorf) geschlagen geben. Georg Winkler schaffte den Sprung bis ins Finale, musste dort allerdings nach zwei vergebenen Matchbällen im Entscheidungssatz dem Favoriten Ralf Neumaier (TTF Rastatt) klein beigeben. Bei den Seniorinnen marschierte Andrea Schödel standesgemäß durch die Vorrundengruppe, kam in ihrem Achtelfinale gegen Vesna Richter (VFL Sindelfingen) aber nie richtig in Fahrt und musste letztendlich mit einem Ergebnis von 2:3 ihrer Gegnerin überraschend den Sieg überlassen. Im Vergleich zum Einzel, sollten die Doppelkonkurrenzen für das Team vom Bodensee noch erfolgreicher verlaufen. Hier konnte Andrea Schödel zusammen mit ihrer Partnerin Jutta Sommer (TSV Untergruppenbach) bis ins Halbfinale vorstoßen, wo dann jedoch Endstation war. Ähnlich verlief es beim Mixed zusammen mit Bernhard Bürgin (TTC Laufenburg). Auch hier fanden die beiden ihren Meister letztendlich erst im Halbfinale. Nachdem Hans Gaugel im Einzel in der Vorrunde etwas unglücklich ausgeschieden war, wollte er es beim Doppel zusammen mit seinem Partner Jürgen Hilkert (TTC 1946 Weinheim) zeigen, dass er dort unter Wert geschlagen wurde. Beide harmonierten sehr gut miteinander und erreichten völlig zurecht das Finale, indem sie letztendlich ihren Gegnern Günter Kreuzer/Rudi Biesen (1. TTC Wangen/TSG Eislingen) mit 0:3 unterlegen waren. Georg Winkler trat mit seinem Partner Thomas Huck (TTSF Hohberg) im Doppel zur Titelverteidigung an. Im Halbfinale war dann jedoch gegen die späteren Sieger Karl Dachs/Michael Romer (SV Deuchelried/TSG Ailingen) das Ende auf dem Weg zur Titelverteidigung erreicht. Erfolgreicher verlief für Georg Winkler die Mixed-Konkurrenz. Mit Partnerin Petra Schmidt (TTSF Hohberg) gelang an diesem Wochenende alles nach Belieben. Auf dem Weg zum Titelgewinn mussten sie insgesamt nur einen Satz abgeben und feierten so völlig verdient den Turniersieg in ihrer Altersklasse.

 

Für die erfolgreichsten Teilnehmer dieser Baden-Württembergischen Meisterschaften ergab sich die Qualifikation zur Deutschen Seniorenmeisterschaft, die am 1. Maiwochenende in Dillingen (Bayern) zur Austragung kommt.  

 

 

 

Petra Schmidt und Georg Winkler, die Sieger im Mixed 50

Ergebnisbericht zum 52. Pokalturnier am 28.12.2019

52. Pokalturnier des TTC Mühlhausen mit hohen Teilnehmerzahlen


Das 52. Pokalturnier des TTC Mühlhausen, das traditionell über den Jahreswechsel ausgetragen wird, war bei den Erwachsenen wieder einmal Anziehungspunkt für viele Tischtennisspieler aus nah und fern. Mit rund 150 Teilnehmern war die Turnierleitung mächtig gefordert, die große Anzahl an Spielen, auf 16 in der Eugen-Schädler-Halle in Ehingen zur Verfügung stehenden Tischtennistischen, zügig durchzuziehen. Das von den Aktiven gebotene Niveau war durchaus beachtlich. Die Vorrunde wurde in den jeweiligen Turnierklassen im Gruppenmodus ausgetragen
Die Spieler/-innen, die sich für die Endrunde qualifizieren konnten, wurden fortan mit dem einfachen KO-System konfrontiert. Ein Modus, der keinerlei Schwächen toleriert. Der Herren A Wettbewerb war voller Überraschungen. Turniermitfavorit und Titelverteidiger Niko Vasdaris vom Regionalligisten TTC Singen musste bereits im Viertelfinale gegen Jonas Strahl (TTF Altshausen) die Segel streichen. Der an Position eins gesetzte Frank Elseberg (SSV Ulm 1846) hatte im Halbfinale knapp mit 2:3 das Nachsehen gegen den späteren Sieger Michael
Roll (SC Staig). Das zweite Halbfinale zwischen Kai Moosmann (TTC Singen) und Jonas Strahl wurde vom Spieler des TTC Singen dominiert, der aber wiederum im Finale gegen Michael Roll mit 2:4 den Kürzeren zog. Die Herren B-Klasse wurde von Jens Lasarzick (TTF Stühlingen)
gewonnen. Im Finale blieb er gegen den im Turnierverlauf überzeugend aufspielenden Lokalmatadoren Matthias Streiter (TTC Mühlhausen) klar mit 3:0 siegreich. Im Herren C Wettbewerb war Christian Bamberg (SC Konstanz-Wollmatingen) nicht zu stoppen. Auf dem Weg ins Finale gab er in insgesamt vier Spielen nur drei Sätze ab und ließ in der entscheidenden Begegnung seinem Kontrahenten Peter Stehle (TTC Stockach-Zizenhausen) ebenfalls keine Entfaltungsmöglichkeiten. Ben Büchel von der SPVGG F.A.L. Frickingen kämpfte sich bei den Herren D mit drei 3:2 Siegen bravourös bis ins Endspiel, musste dort aber dem Turnierfavoriten Emanuel Kunz (TTF Altshausen) mit 1:3 den Sieg überlassen.
Auch bei den Damen kam es zu sehr interessanten und umkämpften Begegnungen. Im Damen A Wettbewerb dominierte Janine Hafner (SV Amtzell), die im Finale Marina Geiger (TTC Altdorf) mit 3:1 an der „kurzen Leine“ hielt. Die von der Teilnehmerzahl sehr ansprechend besetzte
Damen B Konkurrenz wurde von Katharina Greiner-Perth (TTC Singen) gewonnen. Sie setzte sich verdient mit 3:1 gegen die Topgesetzte Hannah Längin vom SV Amtzell durch. Sehr erfreulich war, dass bei den Seniorenklassen bei den Männern, alle Altersklassen ausgespielt
werden konnten. Ein Zeichen für die Beliebtheit des Seniorensports. Die Seniorenklasse AK 40 war ein gefundenes Fressen für Thomas Brüchle (SV Salamander Kornwestheim), der im Finale seinen Gegner Eric Winnes (TTC GW Konstanz) in drei knappen Sätzen auf Distanz halten konnte. Bei den Senioren 50 standen sich mit Matthias Schopper (RV Bittelbrunn) und Jürgen Häge (TSV Mimmenhausen) die beiden Turnierfavoriten gegenüber. Letztendlich hatte Jürgen Häge knapp mit 3:2 das bessere Ende für sich. Ähnlich sah es bei den Senioren 60 aus. Hier behielt Bernhard Bürgin (TTC Laufenburg) gegen Berthold Schulz (TV Lahr) mit 3:2 die Oberhand. Bei den Senioren 70 hatten gleich drei Spieler eine Bilanz von zwei Siegen und einer Niederlage vorzuweisen. Mit der besten Satzdifferenz ging schließlich Franz Hug (TTC Gottmadingen) als Gesamtsieger hervor. Ihm folgten Garrick Napravnik (TTC Mühlhausen) und Titelverteidiger Hans Gaugel (TSV Mimmenhausen). Bei den Seniorinnen AK 40 war Gabi Welz (TTC Klettgau) nicht aufzuhalten. Mit 3:0 sorgte sie im Finale gegen Katja Wiedemann (TTF Stühlingen) für klare Verhältnisse. Einzelergebnisse kann man hier runterladen