Herzlich Willkommen beim TTC Mühlhausen e.V.

Aktuelles

Spielbericht zum Spieltag am 19.-20.11.2022

 

Ergebnisbericht und Terminvorschau des TTC Mühlhausen

 

 

Am vergangenen Spieltag konnten die Mannschaften des TTC Mühlhausen vorwiegend positive Eindrücke hinterlassen. Unsere beiden Jugendmannschaften müssen zwar noch auf ihre ersten Saisonsiege warten, doch diese werden sich im Laufe der Hinrunde sicherlich noch einstellen. Die 1. Jugendmannschaft hatte es in der Bezirksliga mit dem ungeschlagenen Tabellenführer TTC Beuren a.d. Aach I zu tun und bot dem Gegner trotz einer 2:8 Niederlage relativ lange Paroli. Erfolgreichster Akteur auf unserer Seite war Silas Schmidt, der zwei von drei Einzelspielen für sich verbuchen konnte. Die 2. Jugendmannschaft hatte es mit dem RV Bittelbrunn I ebenfalls mit einem noch ungeschlagenen Team zu tun. Auch hier hielt unsere Mannschaft sehr gut mit, konnte jedoch letztendlich eine 3:7 Niederlage nicht verhindern. Hätte Ben Elsässer bei seiner Partie gegen Julian Baier die vier Matchbälle im Entscheidungssatz genutzt, wäre es sicherlich im Kampf um ein Unentschieden beim Gesamtergebnis noch einmal interessant geworden. Unsere 1. Herrenmannschaft hatte in der Oberliga Baden-Württemberg erneut ein Doppelspieltag auf dem Programm. Samstags gastierte man beim TTV Ettlingen I und konnte dabei seine Serie auf sechs ungeschlagene Spiele hintereinander ausbauen. Am Ende stand ein 6:4 für unser Team auf der Anzeigentafel. Sehr wichtig war, dass die beiden Spiele zwischen Kai Moosmann und Daniel Weiskopf, sowie Georg Winkler und Michael Frey beide im Entscheidungssatz, trotz jeweiligem 0:2 Rückstand, für den TTC Mühlhausen entschieden werden konnten. Den Rest besorgte dann Adam Robertson, der mit seinen Gegnern keinerlei Probleme hatte. Am Sonntag kam es dann in eigener Halle zum „Showdown“ mit dem ungeschlagenen und verlustpunktfreien Tabellenführer VfR Birkmannsweiler I. Vor rund 70 begeisterten Zuschauern entwickelte sich ein sehr umkämpftes und auf hohem Niveau geführtes Match. Besonders die Spiele im vorderen Paarkreuz zwischen unseren „Angriffsspielern“ Adam Robertson und Kai Moosmann gegen die „Abwehrstrategen“ Gao Peng und Josip Huzjak waren ein Augenschmaus für die anwesenden Tischtennisfans. Aber auch Vater und Sohn Georg und Niklas Winkler konnten die Zuschauer in den Spielen gegen Martin Sejdjevic, die beide mit 3:2 zu Gunsten der einheimischen Akteure endeten, zu Beifallsstürmen animieren. Trotz der 3:7 Niederlage und dem damit verbundenen Unterbruch seiner Erfolgsserie, konnte die Mannschaft des TTC Mühlhausen mit erhobenen Hauptes den Heimweg antreten. Ergebnistechnisch lief es für die 2. Herrenmannschaft da schon wesentlich besser. Auf Basis einer sehr starken Mannschaftsaufstellung war die Mannschaft gewillt unbedingt den nächsten Heimsieg unter Dach und Fach zu bringen, was am Ende mit einem 9:2 gegen den sich lange gegen die Niederlage wehrenden TTC Rauental I dann auch eindrücklich gelang. Den krönenden Abschluss des Spieltages gibt es von der 3. Herrenmannschaft zu berichten. Diese spielte den Gast vom TV Gaienhofen I mit 9:1 nahezu an die Wand. Gleich von Beginn an zeigte man dem Gegner seine Grenzen auf und gewann völlig verdient beide Eingangsdoppel. Im weiteren Spielverlauf blieben Ron Stocker, Fabian Ruh und Michael Zehnle in den Einzelspielen jeweils zwei Mal ungeschlagen. Für das Gastgeschenk war „Mannschaftskapitän“ Matthias Popp zuständig, der im letzten Spiel des Tages seinem Gegner ein Erfolgserlebnis gönnte, was aber nicht weiter ins Gewicht fiel.

 

Serie gerissen

 

Tischtennis, Oberliga Baden-Württemberg:

 

TTV Ettlingen I – TTC Mühlhausen I 4:6

TTC Mühlhausen I – VfR Birkmannsweiler I 3:7

 

Die 1. Herrenmannschaft des TTC Mühlhausen hatte in der Oberliga Baden-Württemberg erneut ein Doppelspieltag auf dem Programm. Samstags gastierte man beim TTV Ettlingen I und konnte dabei seine Erfolgsserie auf sechs ungeschlagene Spiele hintereinander ausbauen. Am Ende stand ein 6:4 für das Team auf der Anzeigentafel. Sehr wichtig dabei war, dass die beiden Spiele zwischen Kai Moosmann und Daniel Weiskopf, sowie Georg Winkler und Michael Frey trotz jeweiligen 0:2 Satzrückstand, beide im Entscheidungssatz zu Gunsten des TTC Mühlhausen in die Wertung eingehen konnten. Den Rest besorgte dann Adam Robertson, der mit seinen Gegnern Jonas Fürst (3:0) und Daniel Weiskopf (3:0) keinerlei Probleme hatte.

 

Am Sonntag kam es dann in eigener Halle zum „Showdown“ mit dem ungeschlagenen und verlustpunktfreien Tabellenführer VfR Birkmannsweiler I. Vor rund 70 begeisterten Zuschauern entwickelte sich ein sehr umkämpftes und auf hohem Niveau geführtes Match. Besonders die Spiele im vorderen Paarkreuz zwischen den „Angriffsspielern“ Adam Robertson und Kai Moosmann gegen die „Abwehrstrategen“ Gao Peng und Josip Huzjak waren ein Augenschmaus für die anwesenden Tischtennisfans. Aber auch Vater und Sohn Georg und Niklas Winkler konnten die Zuschauer in den Spielen gegen Martin Sejdjevic, die beide mit 3:2 zu Gunsten der einheimischen Akteure endeten, zu Beifallsstürmen animieren. Ausschlaggebend für den 7:3 Sieg des Tabellenführers und dem damit verbundenen Unterbruch der Erfolgsserie des TTC Mühlhausen, war letztendlich der Gewinn beider Eingangsdoppel gleich zu Beginn des Spiels. Dieser Rückstand konnte vom Heimteam während des weiteren Spielverlaufs, trotz größten Anstrengungen, nicht mehr umgebogen werden. In Anbetracht eines für die Zuschauer sehr ansehnlichen Spieltages konnte der TTC Mühlhausen mit erhobenem Haupt den Heimweg antreten. Zudem kann man mit einem Punktestand von 13:9 und Tabellenplatz vier, relativ entspannt in die Weihnachtspause gehen.